Zum MenüZum Inhalt

Infolge der Baumaßnahmen im Landesmuseum Württemberg:

Ab März zeitweise keine Barrierefreiheit im Alten Schloss

Ab Ende August 2020 vorübergehende Schließung

Im Rahmen der Sanierungsmaßnahmen, die zurzeit im Museumsfoyer des Landesmuseums Württemberg stattfinden, werden ab dem 2. März 2020 die Aufzüge im Alten Schloss nicht für die Besucher*innen nutzbar sein. Die Schausammlungen „LegendäreMeisterWerke“ im 2. OG. und „Wahre Schätze. Antike – Kunstkammer - Kelten“ im 1. OG. sowie das Uhrengewölbe und die Glassammlung, die sich im Untergeschoss des Alten Schlosses befinden, sind dann ausschließlich über die Treppenzugänge erreichbar. Für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen und Rollstuhlfahrer*innen ist der barrierefreie Besuch in dieser Zeit nicht möglich.
Eine weitere Folge des Umbaus ist die komplette Schließung des Landesmuseums Württemberg, Altes Schloss, im Zeitraum vom 24. August bis zum 27. September 2020. Die Schließzeit wird genutzt, um den Eingangsbereich zu renovieren, eine neue Glastür einzusetzen und den Fußboden sowie Decke und Wände zu erneuern.
Die Schließung betrifft nicht das Haus der Musik im Fruchtkasten. Auch das Römische Lapidarium im Neuen Schloss ist weiterhin auf Anfrage geöffnet.
Seit Mai 2019 wird die Eingangshalle des Landesmuseums Württemberg, die sogenannte „Dürnitz“, saniert und zu einer Kulturlobby umgestaltet. Die umfangreichen Baumaßnahmen finden voraussichtlich im Mai 2021 ihren Abschluss.